Loading.....

subheader small

Dezember 2014: Zweite Werksausgabe des Verlages

«A.B.a.W. – Oh my God!»

titelblatt 2

Frühe Freimaurer schufen für das göttliche Prinzip einen eigenen Begriff − sie wollten keinen eigenen Gott. Sie wollten eine Bezeichnung und einen Namen, der in keiner Religion verwendet wurde: der Grosse Baumeister aller Welten.

Als Kinder der Aufklärung sind die Freimaurer Dogmen gegenüber skeptisch. Das Zusammenfinden von Christen, Juden, Moslems, Taoisten, Buddhisten, Freidenkern, Agnostikern an einem Ort und in Übereinstimmung mit einer Abmachung, welche schlicht ausdrückt, dass wir nicht wissen, wo wir herkommen und wohin wir gehen, dass wir nicht wissen, ob es steuernde Götter gibt oder ob alles freie Energie und Chaos ist, jeder aber genau das glauben soll, was er will und braucht: Es wird duch den A.B.a.W. ermöglicht.

Das Buch ist mehr als eine Sammlung von Aufsätzen, Bildern, Collagen, Fotografien von 40 Autoren. Es ist eine Annäherung an das, was uns Menschen ausmacht. An das, was einen Freimaurer beschäftigt und was er im Alltag tut.

Das von Dominique Roggen bearbeitete Bündner Volkslied – eingebettet in die Dramaturgie des barocken Totentanzes − ist Bestandteil dieser Buchausgabe (Download Volkslied «Allas Steilas»).

cleis«Mandala», eine virtuelle plastische Computergrafik in drei Ebenen von Martin Cleis, kann kostenlos als Bildschirmschoner für Computer oder Smartphones heruntergeladen werden (zum Herunterladen einfach mit der rechten Maustaste auf die Grafik klicken und «Als Hintergrundbild einrichten...» auswählen. Zum Vergrössern mit der linken Maustaste auf die Grafik klicken).

Das zweite Buch der Édition espoir − gestaltet als 40-seitiges Leporello mit Kartoneinband − eignet sich ideal als Gast- oder Patengeschenk und gehört in die Fachbibliothek eines jeden Freimaurers. Jede Seite ist individuell gestaltet − ein grafisches Erlebnis!

ISBN 978-3-033-04699-3, Format 14 x 21 cm, 42 Seiten, Preis CHF 30.–/€ 24.– (Zustellung portofrei).

Bestellungen an: Loge zur Hoffnung, Édition espoir de Berne, Brunngasse 30, 3011 Bern – E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Login