Loading.....

subheader small

Die Loge zur Hoffnung ist ein Verein nach schweizerischem Recht. Sie ist eine von der Schweizerischen Grossloge Alpina (SGLA) anerkannte Loge und richtet sich nach deren Verfassung und Reglemente.

Der Meister vom Stuhl führt die Loge als Präsident und bestimmt zusammen mit dem Beamtenkollegium die Ausrichtung der Logenarbeit.

Die Loge zur Hoffnung zählt 101 Mitglieder, die zwischen 28 und 97 Jahre alt sind.

Unsere Loge arbeitet jeden Mittwochabend (Sommerpause von Juli bis Mitte September) in Form von Vorträgen und Lehrgesprächen im Konferenzsaal.

Regelmässig finden rituelle Arbeiten im Tempel statt, Höhepunkte sind die Logenfeiern zur Sommer- und Wintersonnenwende.

Daneben organisieren wir Vorträge und Konzerte für die Öffentlichkeit, also auch für Interessenten und Nichtfreimaurer.

Mit der regelmässigen Durchführung von gesellschaftlichen und familiären Anlässen stärken wir die innere Verbundenheit.

Die Wohltätigkeit ist ein Nebenzweck der Freimaurerei. Sie ergibt sich aus dem humanitären freimaurerischen Gedankengut. Dabei wirken  sowohl die Loge als auch das einzelne Mitglied innerhalb des Bundes und ausserhalb in seinem Lebenskreis wohltätig. Solche Aktivitäten geschehen meist im Stillen.

Login