Loading.....

subheader small

Freimaurerei ist zunächst eine Haltung. Es ist die Überzeugung, dass alle Menschen mit den gleichen unveräusserlichen Rechten geboren werden. Nicht umsonst hat die Freimaurerei entscheidenden Anteil an der Aufklärung, nicht umsonst haben an der amerikanischen Verfassung von 1787 und an der Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte von 1789 massgeblich Freimaurer mitgearbeitet.

Diese Haltung ist zeitlos und aktuell. Sie enthält die Bereitschaft, ein Leben lang an sich selbst zu arbeiten, anderen Menschen brüderlich und Andersdenkenden mit Respekt und Toleranz zu begegnen und sich von Vorurteilen zu befreien.

Auch in der modernen Gesellschaft gelten Menschenliebe, Brüderlichkeit, Wohltätigkeit und Humanität als Hauptaufgaben der Freimaurerei.

Glaubens-, Gewissens- und Denkfreiheit sind das höchste Gut der Freimaurer. Entscheidend für eine Aufnahme in die Loge sind nicht der Glaube, der Stand, die Staatsangehörigkeit oder die politische Überzeugung eines Kandidaten, sondern die Bereitschaft, durch die Arbeit an sich selbst einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten.

Login